TUMORZENTRUM RHEIN-KREIS NEUSS

GEMEINSAM KREBS BEKÄMPFEN

HOTLINE
Lars Galonska Leiter Tumorzentrum

Lars Galonska

Leiter Tumorzentrum

Hier stehen Sie im Zentrum

In Europa sterben jährlich rund 1.4 Mio. Menschen an Krebs. Damit zählen Tumorerkrankungen zu den häufigsten Todesursachen. Doch mit dem medizinischen Fortschritt und innovativen Therapieformen steigen gleichzeitig die Chancen, die Krankheit zu bekämpfen – speziell im Rhein-Kreis Neuss.

Denn mit dem zertifizierten Tumorzentrum im Johanna Etienne Krankenhaus steht allen Betroffenen nun eine erste Adresse im Kampf gegen den Krebs zur Seite. Mit den neuesten Diagnose- und Behandlungsstandards für die Brust, Darm-, Bauchspeicheldrüsen- und Lungenkrebstherapie. Durch fachlicher Expertise und erfahrene Spezialisten. Das Wichtigste aber ist: Bei uns steht der Mensch im wahrsten Sinne im Zentrum – gemeinsam geben wir immer alles.

Hotline anrufen
Hotline anrufen

Patienten, für die wir kämpfen

Manuela, 38 Jahre, Brustkrebs

Achim, 64 Jahre, Darmkrebs

Beate, 58 Jahre, Eierstockkrebs

Die Chancen, für Ihren Kampf gegen den Krebs steigen. Vorausgesetzt, man verliert selbst nie die Hoffnung und genießt die besten, vor allem aber ganzheitlichen Therapieformen auf dem neuesten Stand der Medizin. Diese sind bei uns selbstverständlich, selbstverständlich für alle.

Erfahren Sie hier, wie Patienten zusammen mit uns gegen den Krebs kämpfen.

Hotline anrufen
Hotline anrufen

VIELE EXPERTEN FÜR ALLE FÄLLE

Lars Galonska Sektionsleiter Onkologie
Lars Galonska Sektionsleiter Onkologie
Prof. Dr. med. Jens Encke Chefarzt
Prof. Dr. med. Jens Encke Chefarzt
Prof. Dr. med. Matthias Korell Chefarzt
Prof. Dr. med. Matthias Korell Chefarzt
Prof. Dr. med. Thomas Foitzik Chefarzt
Prof. Dr. med. Thomas Foitzik Chefarzt
Lernen Sie unser ganzes Team kennen

UNSERE EXPERTISE: LEISTUNGEN UND ANGEBOTE FÜR IHREN KAMPF GEGEN DEN KREBS

Das beste Mittel gegen Krebs ist Teamwork

Krebs ist wohl eines der komplexesten Krankheitsbilder überhaupt – neben dem Körper sind meist auch Psyche und Alltag betroffen. Wir arbeiten daher grundsätzlich ganzheitlich, um den Patienten in allen Bereichen eine Hilfe zu sein. Dazu gehört neben regelmäßigen Tumorkonferenzen, bei denen alle interdisziplinären Experten an einem Tisch sitzen, vor allem eine erstklassige medizinische und menschliche Betreuung. Vor Ort von A – Z. Angefangen bei modernsten Diagnoseverfahren bei Verdacht auf Krebs bieten wir sowohl ambulante wie auch stationäre Therapien. Alles individuell abgestimmt und zentral betreut durch unser Zentrum. So kann man sich voll und ganz auf sich selbst konzentrieren und die nötige Kraft sammeln, um die Chancen zu erhöhen, den Krebs zu bekämpfen.

Sie wollen eine 2. Meinung?

Bei Tumorerkrankungen empfiehlt es sich, eine zusätzliche Einschätzung von Experten einzuholen. Nicht selten lassen sich Therapien optimieren oder Ressourcen bündeln, um die Krankheit effizienter zu behandeln. Kontaktieren Sie uns hierzu einfach direkt.

  • Strahlen-
    terapie
  • Chirurgie
  • Physio-
    therapie
    und Reha
  • Pflege
  • Ernährung
  • Psycho-
    onklologie
  • Palliativ-
    medizin
  • Minimal-
    invasive
    Methoden
  • Schmerz-
    therapie
  • Pathologie
  • Vertrauens-
    person

Mit der richtigen Therapie den Krebs bekämpfen

Fortschritt ist die beste Medizin – dies gilt besonders für Krebserkrankungen, bei denen die medizinische Ausstattung und Möglichkeiten entscheidend zum Behandlungserfolg beitragen. Als zertifiziertes Tumorzentrum verfügen wir über modernste und innovative Therapieformen, die dem neuesten Stand der Technik entsprechen. Denn wir kämpfen nicht nur mit allen, sondern vor allem mit den besten Mitteln gegen Krebs.

Therapieangebote

Hier steht mit einem 3-Tesla MRT das neueste High-Tech Gerät zur Verfügung. Wir verfügen über besondere Expertise in allen Diagnoseverfahren bei Krebs.

• Minimal-invasive Tumortherapie = zielgenaue Behandlung am Ort des Krebsgeschehens. Im Umkreis arbeiten bei uns die einzigen Spezialisten für minimal-invasive Methoden bei Krebs.

• Kryotherapie: Punktgenaue Vereisung von Krebszellen
• Einsatz von Kryotherapie, Mikrowellen, Radiofrequenz und Chemoembolisation
• NanoKnife: funktionserhaltende Behandlung bei Prostatakrebs – eine besonders schonende Behandlung
• Intraoperative Bestrahlung (IORT): Dabei wird über eine Sonde das Tumorbett während der Operation bestrahlt. Gerade bei Brustkrebs eine besonders effektive Therapieform

• Adjuvante Therapie: Chemo- / Immuntherapie nach einer Operation zur Rückfallvorbeugung

• Neoadjuvante Therapie: Chemo- und Chemostrahlentherapie vor Operationen zur Tumorverkleinerung

• Kombinierte Chemo-Strahlentherapie

• Klassische Chemotherapie (stationär / ambulant) – Chemotherapie mit mobilen Infusionspumpen für den ambulanten Einsatz

• Biologische und antihormonelle Tumortherapie mit speziellen Medikamenten

• Ganzheitliche Schmerztherapie

• Behandlung mit neuen Medikamenten im Rahmen klinischer Studien

• Schnelle Untersuchung von Gewebeproben auf Bösartigkeit vor Ort

• Individualisierte Therapien bei geriatrischen Patienten

Unsere Organkrebszentren:

BRUSTZENTRUM
DARMKREBS-ZENTRUM
PANKREASKREBS-ZENTRUM
LUNGENKREBSZENTRUM

SIE FRAGEN – WIR HELFEN

Krebshotline Tumorzentrum

Vorsorge und Früherkennung sind wichtige Faktoren, will man den Kampf gegen den Krebs gewinnen. Zögern Sie deshalb nicht, wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen. Gerne setzen wir uns auch bei Fachfragen mit Ihrem Hausarzt in Verbindung. Ein Anruf genügt, und wir sind für Sie da: Montag bis Freitag von 8.00 bis 14.00 Uhr. Und ganz in Ihrer Nähe.

ANGEBOTE FÜR PATIENTEN

Wir machen Sie schlau

Nur wer seinen Gegner kennt, kann ihn auch bekämpfen. Deshalb laden wir in regelmäßigen Abständen zu Info-Veranstaltungen rund um das Thema Tumorerkrankungen ein. Alle Betroffene, Angehörige oder Interessierten sind herzlich willkommen. Auch bei unseren Sprechstunden stehen Ihnen alle Türen offen.

Unsere Veranstaltungen

Zusammen stärker werden

Gut zu wissen: Mit einer Krebserkrankung ist man nicht alleine. Gemeinsam mit anderen Betroffenen kann man sich in entsprechenden Selbsthilfegruppen und Netzwerken austauschen, Rat einholen und offen über die Krankheit sprechen. Eine Auswahl hilfreicher Selbsthilfegruppen finden Sie hier:

ÜBERWEISENDE ÄRZTE

Terminkalender Tumorkonferenzen

Brustkrebs und Gynäkologische Malignome
Brustkrebs und Gynäkologische Malignome
Mittwochs, 7.30 Uhr
Lungenkrebs
Lungenkrebs
Mittwochs, 15.45 Uhr
Darmkrebs und andere Tumorerkrankungen
Darmkrebs und andere Tumorerkrankungen
Mittwochs, 16.30 Uhr

Auch als Arzt stehen Sie im Zentrum

Sie haben Patienten mit Verdacht auf eine Tumorerkrankung und wollen, dass diese bestens betreut werden? Dann setzen Sie sich schnell und unbürokratisch mit uns in Verbindung. Einfach auf das Kontakt-Formular klicken – schon sind wir ein Team!

Formular-Download

Kämpfen Sie an unserer Seite

Für Ärzte und Fachpersonal bieten wir Info-Veranstaltungen und Schulungen an, damit sie ihren Patienten schneller und effektiver helfen können. Denn Früherkennung und Fachwissen sind bei Tumorerkrankungen überlebenswichtige Faktoren. Für Angebote einfach auf den Link klicken.

Weitere Informationen

NEWS

Gute Nachrichten in Sachen Krebs

Hier informieren wir Sie laufend über Wissenswertes und Fortschritte bei der Tumorbekämpfung. Und halten Sie so auf dem neuesten Stand der Medizin.

Etienne zum Welttag für Bauchspeicheldrüsenkrebs lila beleuchtet

Etienne zum Welttag für Bauchspeicheldrüsenkrebs lila beleuchtet

Aufmerksamkeit wecken und Aufklärung vorantreiben: Das ist das Ziel des weltweiten Aktionstages für Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreaskarzinom). Mittlerweile setzen sich über hundert Organisationen aus 31 Ländern ein und fordern, dass man Bauchspeicheldrüsenkrebs schneller erkennt, behandelt und entschlossen nach neuen Therapieansätzen forscht.

Weiter lesen
Eine spezielle Waffe: Den Tumor zielgenau behandeln

Eine spezielle Waffe: Den Tumor zielgenau behandeln

Haben Sie schon einmal von der regionalen Tumortherapie gehört? Regional ist nicht im Sinne von örtlicher Nähe gemeint – sondern die punktgenaue Behandlung der bösartigen Struktur am Ort des Geschehens. Hierzu werden unter Beobachtung verschiedene Waffen gegen den Tumor – zum Beispiel mit Hilfe von dünnen Sonden (Kathetern) – über die Haut in den Körper eingebracht.

Weiter lesen
Neue MRT-Generation am Johanna Etienne Krankenhaus

Neue MRT-Generation am Johanna Etienne Krankenhaus

Mehr Patientenzufriedenheit, eine detailreichere Darstellung und schnellere Untersuchungen bietet der neue Magnetresonanztomograf „MAGNETOM Lumina 3 Tesla“ im Neusser Johanna Etienne Krankenhaus. Als erste Klinik in NRW und zweite weltweit installierte die Klinik die neueste Technologie von Siemens Healthineers.

Weiter lesen
X